Aktuell befindet sich unser Login-Bereich im Umbau. Wir informieren an dieser Stelle und via Mail, sobald Sie sich wieder einloggen können.

MITGLIED WERDEN

Viele Vorteile, ein starkes Netzwerk und Lösungen durch Synergien erwarten Sie.
Jetzt Mitglied werden

Kooperation: KIT-Schulung für fachkundige Personen nach § 2 Abs. 16 der Gefahrstoffverordnung („Gefahrstoffbeauftragte”)

Termin: Dienstag, 24. September 2019 und Mittwoch, 25. September 2019
Veranstaltungsort: Fortbildungszentrum für Technik und Umwelt, Karlsruhe
Anmeldeschluss: Mittwoch, 11. September 2019

Kurspreis = Euro 760,- netto

Bei gemeinsamer Anmeldung über Modell Hohenlohe werden ab dem vierten Teilnehmer jeweils nur noch 50% der Kursgebühr erhoben. Das bedeutet Teilnehmende 1-3 desselben Kurses wären Vollzahler, ab Teilnehmer Nr. 4 dieses Kurses gelten die 50%.

Ab dem 4. Teilnehmer werden die durchschnittlichen Kurskosten über Modell Hohenlohe an Teilnehmer aus den Mitgliedsbetrieben berechnet.

Betriebe, die Gefahrstoffe einsetzen, haben bei der Gewährleistung eines wirkungsvollen Arbeitsschutzes eine besondere Sorgfaltspflicht. Der Kurs vermittelt Fachkenntnisse, die Sie als Verantwortlicher im Betrieb oder in der Forschung beim Einsatz gefährlicher Stoffe und Gemische benötigen.

Vorgestellt werden die technischen und organisatorischen Anforderungen der Gefahrstoffverordnung und des technischen Regelwerks. Schwer­punkte bilden die Erstellung der Gefährdungsbeurteilung sowie die Anforderungen an einen sicheren Umgang in Labor und Betrieb mit zahlreichen Fallbeispielen und Praxishilfen.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Gefahrstoffrecht im Überblick
  • EU‑Recht
  • Chemikaliengesetz
  • Novellierte Gefahrstoffverordnung
  • Technisches Regelwerk
  • Grundsätzliche Anforderungen beim Umgang mit Gefahrstoffen
  • Verantwortlichkeiten
  • Delegation
  • Haftung
  • Einstufung und Kennzeichnung nach GHS/CLP
  • Gefährlichkeitsmerkmale
  • Sicherheitsdaten
  • Expositionsszenarien
  • Luftgrenzwerte
  • Umsetzung der Gefahrstoffverordnung in Labor und Betrieb
  • Gefahrstoffermittlung
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Betriebsanweisungen und Unterweisungen
  • Innerbetriebliche Kennzeichnung
  • Lagerung
  • Bereitstellung in Arbeitsbereichen
  • Entsorgung
  • Beispiele zur Gefährdungsbeurteilung
  • Betriebliche Schutzmaßnahmen bei stofflichen Gefährdungen
  • Brand- und Explosionsschutz bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen
  • Besondere Regelungen bei CMR‑Gefahrstoffen

Angesprochen sind Verantwortliche und Vorgesetzte von Unternehmen,
in denen mit gefährlichen Stoffen und Gemischen umgegangen wird, Gefahrstoffbeauftragte, Betriebs- und Lagerleiter, Fachkräfte für Arbeits­sicherheit, Betriebsärzte sowie betroffene Arbeitnehmer.

Weiterführende Informationen

Buchungen

Herr
Frau